Fliegerfest 2008 in Fürth Seckendorf

Unser erster Auftritt beim Fliegerfest 2008 in Fürth Seckendorf schien in letzter Minute wie eine Bombe zu platzen. Um absolut fit zu sein, wollten wir am Vorabend noch mal das ganze Programm durchspielen. Da erreichte uns auf dem Weg zur Probe die SMS unseres Drummers DieÄther. Er hat sich am Knie verletzt und würde wohl die gesamte Saison nicht mehr spielen können.
Wie zum Teufel sollen wir denn da morgen auftreten? Händeringend haben wir versucht in ganz Mittelfranken einen Ersatzdrummer zu finden. Gott sei Dank ist uns, nach etlichen Absagen, Dennis aus Schwabach eingefallen der spontan zusagte.
Samstag morgen haben wir dann zusammen mit Dennis jeden Song einmal angespielt. Mehr Zeit stand nicht zur Verfügung. Dennis stellte sich als echtes Naturtalent heraus und wir sind einigermaßen beruhigt nach Fürth aufgebrochen.
Die Gastfreundschaft der Fürther Fliegerkameraden ist echt hervorragend und linderte das Lampenfieber ungemein. Der Abend konnte nicht besser laufen. Die Leute hatten sich zwar ausreichend Abstand zu unseren Lautsprechern verschafft, ich bin mir aber nicht sicher ob es an unserem übermäßigen Schalldruck oder doch mehr an der Hitze in der Halle gelegen hatte. Jedenfalls ist Niemand nach Hause gegangen. Alle haben auf dem Vorfeld bis zum letzten Ton ausgeharrt.
Eine gehörige Portion Applaus nach jedem Song und viele nette Gespräche nach unserem Gig bestätigten, dass es ein gelungener Abend für alle war.
Hallo Fürth, wir kommen gerne wieder.
Diese Drohung haben wir seitdem schon mehrmals wahr gemacht haben. Bei den Fürther Fliegerfreunden hat es immer Spaß gemacht..